BENELUX & Frankreich, Details im Hotel, Erlebte Hotels, Europa, Hotelarchitektur, Hotels, Lieblingshotels

Hidden Hotel Paris

Österreichisches Flair und eine Kapazitätserweiterung sind die Neuigkeiten seit unserem letzten Besuch im Hidden Hotel. Grundsätzlich versuche ich so viele verschiedene Hotels wie möglich kennenzulernen, insbesondere in Paris. Jedoch überzeugte uns das Hidden dermaßen, dass wir bei der 2. Nacht zu Wiederholungstätern wurden (1 Nacht im Mama Shelter). Also zu den Neuerungen: in den letzten zwei Jahren wurde das Hotel um ein Haus erweitert und hat eine österreichische Chefin bekommen.

Was zieht uns beim Hidden Hotel an?

– die hohe Qualität der eingesetzten Materialien, insbesondere Stoffe

– das ausgezeichnete Frühstück – frisch zubereitet, man kann unterschiedlichste Wünsche an das Service stellen – immer frisch, immer gut, besonders zu empfehlen: die Marillenmarmelade.

– die Einrichtung und das Lichtkonzept in den Zimmern: viel Holz, meterweise Leinen und akzentuierte Lichtquellen, die das Ensemble in Szene setzen.

– ein schönes großzügiges Badezimmer mit Stein und bewusst eingesetztem Licht.

– nette Mitarbeiter/innen

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (1)

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (2)

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (3)

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (4)

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (5)

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (6)

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (7)

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (8)

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (9)

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (10)

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (11)

Hidden Hotel Paris - RosaPfeffer (12)

GROSSO MODO:
Homepage: http://hidden-hotel.com/
Eröffnung: 2009
Zimmer: 35
Preise: ab 159€ im DZ ohne Frühstück
USP: Holz in der Stadt, besondere Materialien

 

| Aufenthalt Mai 2013 – Hidden Hotel – Paris – La France |

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply