Europa, Forschung

Cybersickness

Schon mal selbst erlebt, die Cybersickness? Ggenannt auch die VR-Krankheit (Virtuelle Realitäts-Krankheit)? Ich hatte diese Erfahrung im Disneyland Paris, dem Inbegriff der touristischen Erlebnisdestination. Hier gibt es die Attraktion Ratatouille (Disney Studios) und was so locker flockig für Kleinkinder anmutet, entpuppte sich als unglaubliche Qual. Im Gegensatz zu Seekrankheit ist man ja nicht physisch in Bewegung, sondern erhält nur visuelle und akustische Reize, meist ohne induzierte Bewegung. In Disneyland hat sich jetzt das Wagerl schon bewegt, aber weder sehr rasch noch schüttelnd. Technisch gesehen war die 3D Welt von Ratatouille auf höchstem Niveau, Disney lässt sich natürlich auf kein Mittelmaß ein.

Cybersickness im Portrait

Puh, also ich kann sagen, die Cybersickness (Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Unwohlsein und Apathie) hat es in sich. Ich habe mich fast den ganzen Tag nicht mehr erholt von dem Erlebnis und auch jetzt mit Abstand denke ich noch mit Schrecken zurück. Studien zufolge braucht man viele Stunden zur Erholung. Frauen leiden häufiger als Männer, Kinder mehr als Erwachsene. Die Entwicklung steckt noch in Kinderschuhen und es wird an verschiedenen Strängen gearbeitet um das Problem in den Griff zu bekommen. Ideen sind etwa: eine virtuelle Nase, die als Ankerpunkt fungiert oder Differenzbelastungen, sprich das Sichtfelds wird bei schnellen Bewegungen eingeschränkt oder die Personen aus der Statik zu holen und die Bewegungen real und virtuell in Einklang zu bringen.

VR und Tourismus

Im Tourismus findet Virtual Reality den Einzug als verkaufsförderndes Marketinginstrument (Reisebüros, Destinationen etc.) und Erlebnisinstrument (Erlebnisparks/Museen etc.). Es wird immer wieder spekuliert, ob die virtuelle Realität nicht auch das Reisen an sich substituieren kann (a la Spocks Ausflüge in Star Trek), ich würde die Cybersickness als echte Gefahr ja nur nicht unterschätzen. Vielleicht gibt es auch einen Gewöhnungseffekt und in 10 Jahren finden wir es normal. Angeblich erbrachen viele Leute auch bei der Einführung der Eisenbahn ob der rasanten Geschwindigkeit von 30 km/h.

Litten Sie schon mal unter Cybersickness?

 

Photo by JESHOOTS.COM on Unsplash

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply