Australien, Details im Hotel, Hotelarchitektur, Hotels

frischer Wind in windy Wellington – das Ohtel

ohtel (Source:http://www.ohtel.com/)

ohtel (Source:http://www.ohtel.com)

ohtel (Source:http://www.ohtel.com)

Das Ohtel hast sich der Mitte des letzten Jahrhunderts verschreiben und bringt (auch leseaufwendig) die Geschichte des Designs dieser Epoche näher.

Meine Überschrift “frischer Wind in windy Wellington” ist eigentlich ein Widerspruch. Nachdem es die 50iger und 60iger schon gab und alles ein wenig an “bezaubernde Jeannie” erinnert. Aber wenn man sich in der Homepage treiben lässt, dann hat man plötzlich das Gefühl der “verstaubten” Frische – endlich etwas Neues!, nicht schon wieder ein neues (gleich cooles) Design Hotel…

Ob das vermittelte stringente Konzept dieses Hauses a la nature auch so schön wirkt? Ich nehme schon an, sonst würden die Gäste sehr enttäuscht sein – never promise tooooo much!

GROSSO MODO:

Architektur & Eigentümer: ALAN BLUNDELL

Preis: ab 120€

Standort: Wellington / Neuseeland

USP: Architekt & Eigentümer Alan Blundell (obwohl es bei meinem letzten Wellington Besuch dieses Hotel noch nicht gab, kann ich aus der Homepage herausinterpretieren, dass dieser Mensch das USP seines Hotels ist.)

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply