Der Titel “Wir wollten ein Hotel, das kein Zuhause ist” ist mich regelrecht angesprungen – ich kann dem Konzept, dass ein Hotel das zeitweilige Zuhause nicht allzu viel abgewinnen, denn mein Zuhause soll mein Zuhause sein und ein Hotel soll ein Raum sein, in dem ich mich auf Reisen wohlfühle. Es soll auch explizit anders sein als mein Zuhause, sonst könnte ich auch zu Hause bleiben. Auf der anderen Seite fühlt man sich in manchen Hotelzimmern wirklich so wohl wie zu Hause. Ein sehr ambivalentes Thema. Also zurück zum Projekt – Viel Spaß beim Lesen.

_||–_______ . _||–_______ ._||–_______ .

“Wir wollten ein Hotel, das kein Zuhause ist”

Die Künstlerin Fiona Banner hat ein ungewöhnliches Hotel kreiert: Ein Schiff über den Dächern Londons. Im Interview sagt sie, warum man dort nur eine Nacht bleiben kann. weiterlesen

Quelle: die Zeit