Ich sag nur – NA ENDLICH!!!

_||–_______ . _||–_______ ._||–_______ .

Text vom Newsletter:


SMART LUXURY

KOPF FREI…

Klingt doch super. Smart Luxury – was das heißt? Nun. Nicht viel, und das ist gut so. Das ist nämlich genau das, was ein Reisender heutzutage braucht. Kein überflüssiger Schnickschnack sondern viel Luft, viel Platz und perfekte Möglichkeiten, schnell in die City loszustarten. Deswegen sind Sie ja hier, oder?

Smart Luxury drängt nichts auf, sondern bietet an und inspiriert. Kleine feine Ideen machen das Reisen unkompliziert und eröffnen viele neue Möglichkeiten – wo sonst startet man nach einer erfrischenden Tageslicht-Regenwald-Dusche, einem wirklich unwiderstehlichen Frühstück in der hauseigenen Bakery, dem superpraktischen Zwischenstopp beim Bankomat direkt im Hotel und ein paar Insider-Wien-Tipps to go auf der Vespa stilgerecht in Richtung Cityabenteuer? … Na eben. Und damit das nicht immer so lange braucht, nennen wir das Ganze einfach “Smart Luxury” – das dürfen Sie übrigens auch gerne tun.”

.

.

.

.

.

(Alle Bilder stammen von der Hotelwebsite)

Ich habe mir schon ein Zimmer um 15€ vom Eröffnungsangebot gesichert – JUHU die Vorfreude ist groß!!!

Außerdem bin ich schon interessiert, wie so ein Hotel mit viel viel Holz in Wien wirkt. Historisch bedingt (Feuerschutz), ist Holz in Wien nur wenig verankert. Das Hidden Hotel in Paris hat auch Holz in die Großstadt gebracht und es wirkt ganz besonders natürlich und heimelig. Projektinfos findet man ebenfalls unter Atelier Heiss und Nextroom.

Das Schwester- oder bei Daniel eher Bruderhotel in Graz habe ich schon in folgenden Beiträgen besprochen: STIL IST… &  J´y suis et j´y reste – Hotel Daniel

GROSSO MODO:

Homepage: http://www.hoteldaniel.com

Eröffnung: 4. November 2011

Preis: ab 92€ im DZ ohne Frühstück

Architektur (Haus): Georg LippertWurde das nicht
umsonst denkmalgeschützte Gebäude doch 1962 vom selben Architekten
entworfen, der auch das Daniel Graz erdachte – vom damals renommierten und
vielbeschäftigten Georg Lippert. So was nennt man dann Wohl „Wink mit dem
Zaunpfahl“…
” (Homepage)

Architektur Umbau: Atelier Heiss

Zimmer: 115 Doppelzimmer