“Charming Hotel & Spa” ist der Slogan dieses Hotels und gleichzeitig die beste Beschreibung für das süße Ana y Jose, dieses befindet sich an einem der schönsten Strände in Mexiko, Tulum, etwa 150km südlich von Cancun.

Die fröhlichen Mitarbeiter/innen an der Rezeption bereiten einen gelassen, auf einen unvergesslichen Aufenthalt vor und kümmern sich liebevoll um die Gäste. Wir hatten wirklich sehr viel Freunde und Spaß mit ihnen und der Abschied nach drei Tagen war sehr persönlich und fast emotional.

Obwohl das Design des Hotels mir nicht 100%ig entspricht, könnte es kein besseres Hotel für die Flitterwochen geben. Das Haus, oder besser gesagt die Häuser, sind authentisch, durch und durch im gleichen, geschmackvollen Stil möbliert und in einem Traum von Garten eingebettet. Manche Zimmer verfügen über einen privaten Pool, dafür haben sie aber keinen Meerblick. Unsere Zimmerempfehlung lautet unbedingt im 1. Stock und nicht Erdgeschoss, die großzügige Höhe des Strohdachs verleiht dem Zimmer einen besonderen Charme. Einziger Wehmutstropfen ist das feuchte Klima. Dadurch läuft die Klimaanlage ständig und das Bett fühlt sich etwas feucht und kalt an. W-LAN war selbstverständlich gratis – total cool und in Mexiko Standard (was ist da nur in Österreich los?).

Während unseres Aufenthalts fand eine kleine 50jährigen Jubiläumshochzeit bei Sonnenuntergang am Strand statt – Romantik pur!

Außergewöhnlich empfand ich auch die Einbeziehung der Natur in das Hoteldesign. Der Restaurantboden ist purer Sand, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Die Gärtner bringen einem Kokosnüsse frisch von den Palmen. In den Zimmern hört man das Rauschen des Meeres und fühlt sich wirklich in der Karibik.

Von “normaler” südamerikanischer Umweltverschmutzung ist keine Spur zu sehen, sowohl eine Stunde östlich und westlich des Hotels.

Das touristische Konzept in Tulum, sanfter Tourismus, ist durch und durch gegeben und wird von der Verwaltung wie ein Augapfel behütet. Kein Haus bzw. Hotel ist höher als eine Palme und von Massentourismus, wie in Cancun, ist weit und breit keine Spur.

Der Preis des Hotels kann allerdings ins Unermeßliche steigen, wir waren in der Off-Season und neben guten Preisverhandlungen war der Ausgangspreis schon 1/3 billiger. Wer etwas günstiger wohnen möchte, dem können wir das 2. Hotel von Ana y Jose, das Hip Hotel empfehlen.

Kleines Detail am Ende, die Speisen im Restaurant sind herrlich, besonders die Gucamole. Eine flambierte Banane, darf auf keinen Fall nach dem Essen fehlen! Besonders beeindruckt hat mich das Frühstück, einmal kein Buffet !!!, sondern eine Speisekarte zum Auswählen. Manche Speisen waren zwar etwas deftig (lief mehr unter Katerfrühstück und hätte besser nach Playa del Carmen gepasst), aber die Fruchtplatte, Pancakes, etc waren einfach nur köstlich!!!

.

.

 

.

.

.

Eingangsbereich Zimmer

.

Terrasse Zimmer

.

.

.

Frühstück a la carte

GROSSO MODO:

Hotelwebsite: http://www.anayjose.com/

Zimmer: 25

Preis: ab 180 USD im DZ inkl. Frühstück

USP: freundliche und zufriedene Mitarbeiter/innen, als Gast spürt man den “Spirit” der Eigentümer