Erlebte Hotels, Europa, Skandinavien

Nya Frimurarehotellet in Kalmar

Frischer Wind wo bist du? Leider ist das Nya Frimurarehotellet in Kalmar total verstaubt und ziemlich enttäuschend. Ich muss ganz offen sagen, für den Preis erwarte ich mir etwas Anderes, insbesondere bei der Ausstattung.  Das 4-Sterne Hotel ist dunkel, die Einrichtung veraltet, das Badezimmer ungewöhnlich hässlich und die Nacht ist laut. Es gibt eine Disko im gleichen Gebäude. Kleiner Trost, schwedische Diskos schließen um 1 Uhr und somit steht einem guten Schlaf nichts im Wege.  Ein guter Morgen würde dann mit einem soliden Frückstück beginnen,aber das Frühstück war außer billig, nur billig und nochmal billig. Nachdem ich zu dieser Zeit 1Q84 von Haruki Murakami gelesen habe und er die innere körperliche Verschmutzung durch billige Lebensmittel anprangert  – besuchten wir sofort mein Lieblingskaffeehaus in Kalmar und genossen ein tolles Frühstück.

Aus nostalgischen Gründen wollte ich dieses Hotel buchen und einmal im Leben in einem alten, schweren schwedischen Haus nächtigen.

Sodala, probiert habe ich es – werde es auch noch öfters machen (in alten Kästen nächtigen), aber richtig begeistert hat mich das ganze Angebot nicht. Eigentlich sehr schade, das Haus hätte viel Potenzial –  mit etwas Leben könnte es ein besonderer alter Kasten sein.

PRICKELND:

  • Lage – direkt im Stadtzentrum
  • über 200 Jahre alt

 

SCHAL:

  • Badezimmer, fällt vor lauter Plastik fast auseinander – typisch schwedisch, Nasszellen werden gerne vernachlässigt –> sieht man auch bei Ikea, auf Badezimmer wird kein Wert gelegt, demnach ist das Angebot bescheiden.
  • Frühstück, billigste Massenartikel
  • veraltete Homepage, Preise werden von 2009 ausgewiesen

 

GROSSO MODO:

Homepage: http://www.frimurarehotellet.gs2.com/index2.html
Preis: ab 1000 SEK im Doppelzimmer inkl. Frühstück
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 35
Eröffnung: 1878

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply