Chile & Argentinien, Erlebte Hotels, Hotels, Südamerika

Wüstenhotel Nr. 3

Etwas tiefer gelegen als die Vornächte, auf 2500m in Belén, verbrachten wir unsere 3. Nacht in der Wüste. Belén ist eindeutig eine echte Stadt.  Hier hatten wir auch wiedermal Internet, welch ein Vergnügen Kontakt mit der Außenwelt herzustellen. Das W-Lan war im Hotel sogar gratis (einfach unglaublich in Österreich zahlt man fast überall und in der argentinischen Wüste ist es gratis!!!). Warmes Wasser stand dafür nicht im Programm (also so groß war die Stadt dann doch wieder nicht, dafür war es in Belén heiß). Die Klimaanlage wollte auch nicht so wirklich, nur der Ventilator funktionierte. Zu unserer Überraschung gibt es auch in der Wüste Diskos. Die Besonderheit von ihnen ist die Öffnungszeit, nämlich 1 Uhr nachts. Schluss ist dann bei den 2. Sonnenstrahlen um 6 Uhr. Zwischen BUMBUMBUM fanden wir ein paar Mintüchen Schlaf und um 6:30 Uhr ging es dann auch schon weiter zum Talampaya Nationalpark.

Über das Hotel an sich lässt sich nicht viel sagen. Es war sauber und zweckmäßig. Das Frühstück war eher dürftig und nicht wirklich gut und wurde nach der Hälfte fluchtartig verlassen.

|Hotel Samai – Belén – Argentinien – Aufenthalt Herbst 2011|

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply