Erlebte Hotels, Hotels, Mexiko

Hotel Deseo – Playa del Carmen – Mexiko

Das erste Hotelauf unserer Hochzeitsreise war das  Hotel Deseo in Playa del Carmen / Mexiko und wir waren natürlich versichtlich, dass es uns gefallen wird.

Die Hotelgestaltung ist auch wirklich wunderschön, allerdings teilweise sehr billig gemacht und rechtfertigt auf keinen Fall das Preisniveau von 200 USD. Die wirklichen Überraschungen haben uns aber erst nach und nach erreicht. Das Hotel hat eine ansprechende Bar, allerdings ohne Besucher, aber mit extra lauten Boxen für den hoteleigenen DJ, bis ca. 1 Uhr morgens. Neben dem Hotel befindet sich eine der größten Discos, Coco Bongo, von Playa oder Mexiko – extremer Lärm bis 6 Uhr morgens. Um 8 Uhr beginnt das Frühstück, welches nicht als Frühstück gewertet werden kann – für vier Personen gab es vier Scheiben Toast, Butter, 1 Glas Marmelade, Kaffee, Tee (nur Kamille!!!), eine Melone und Eier (siehe Bilder unten). Nach dem Frühstück wussten wir, wieso uns der Rezeptionist ein Frühstückslokal beim Check-In empfohlen hatte.

Aber es kommt noch besser, während unseres Aufenthalts (3 Nächte) gab es kein warmes Wasser – also wer gerne warm duscht, dem würde ich wirklich abraten, aber sonst auch jedem. Die Mitarbeiter/innen haben sich wirklich bemüht, allerdings war ihre Ausgangslage wirklich schlecht. Ein Rezeptionist wollte uns ins Schwesterhotel Basico umbuchen, dort angekommen wusste niemand etwas von unserem Hotelwechsel und im Basico gabs auch kein warmes Wasser. Nichtsdestotrotz haben wir uns die Zimmer angesehen und hier sollte man mit einem schlechten Geruchssinn ausgestattet sein, sonst hält man das Lösungsmittel (wurde kürzlich lackiert) nicht aus. Aus diesen Gründen sind wir dann doch zurück ins Deseo und haben eine dritte Nacht nicht geschlafen. Die Mitarbeiter an der Rezeption waren so freundlich uns in die Suite umzubuchen, allerdings hat das weder die Laustärke noch das Wasserproblem verbessert.  Nach langen Verhandlungen mit dem Management haben wir einen Teil des Geldes zurück bekommen.

Also, unser Aufenthalt im Hotel Deseo war eher von bescheidener Natur, allerdings möchte ich das Design sehr loben. Bei der Ankunft geht man eine steile Steintreppe hinauf, die an einen Mayatempel erinnern könnte. Oben angekommen, befindet man sich in einer Art Innenhof – leicht erhoben von der Hauptstrasse. An dieser Stelle sind der Pool und die Liegen, mit den wunderschönen türkisen Auflagen – das Türkis verleiht dem Hotel eine Portion Karibik Charme. Die Zimmer sind L-förmig um den Poolbereich in 2 Geschossen angeordnet. Einerseits schafft diese Anordnung eine schöne Hofatmosphäre Andererseits verhindert sie auch, dass man in der Nacht schlafen kann, da die Bar bis 1 Uhr morgens vom DJ bespielt wird. Die Zimmer werden vom kuschlig anmutenden Bett dominiert, einzige Gestaltungselemente sind der leichte Stoff hinter dem Bett, der dem Raum Struktur verleiht und die gespannte Wäscheleine mit allerlei kaufbaren Artikel (FlipFlops, Sonnenhut, Strandtasche, etc.) an der Türseite. Eine Wand des Zimmers ist vollverglast, wobei sich diese Fenster in mehrere Rechtecke teilen und nur ein Fenster durchsichtig ist, die anderen Flächen sind getrübt. Ein gestalterisches Highlight ist der Balkon mit Hängematte, jedoch ist die Ausrichtung auf die Hauptstrasse von Playa del Carmen nicht förderlich um entspannt in der Hängematte zu liegen.


 

.

.

.

 

.

.

.

.

GROSSO MODO:

Hotelwebsite: http://www.hoteldeseo.com/

Preis: ab 140 USD im DZ inkl. 1 Scheibe Toast pro Person (Frühstück kann man wirklich nicht dazu sagen)

Zimmer: 15 Zimmer

Design: Omelette

Architektur: Central de Arquitectura

Hotelkategorie: gefühlte 2-3 Sterne, nettes Design

USP: Karibisches Design, Wäscheleine im Zimmer

 

|Aufenthalt – Hotel Deseo – Playa del Carmen – Mexiko – November 2011|

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Barbara 06/30/2012 at 20:24

    Eine Frage zu diesem Hotel ist für mich noch immer offen: wieso steht im Hotelpool eigentlich “Away from you”?

  • Leave a Reply